Main Möbel Ratgeber

Lassen Sie sich inspirieren!

Einrichtungstipps vom Profi

Eyecatcher im Badezimmer: Massivholz für die Nasszelle

Für viele Menschen sind Holzmöbel im Badezimmer immer noch ein No-Go, weil das Risiko von Schimmelbefall groß ist. Anders als herkömmliche Furnierholzmöbel bieten Badezimmermöbel aus Hartholz viele Vorteile, weil sie einer höheren Luftfeuchtigkeit problemlos standhalten.

Massivholzmöbel finden nicht nur im Schlaf- und Wohnzimmer, sondern auch in der Küche Verwendung. Allerdings scheuen die meisten Menschen sich davor, ihr Badezimmer mit Massivholzmöbeln auszustatten. Zu groß ist die Angst, dass die geliebten Möbelstücke von einem Schimmelpilz befallen werden. Gegenüber Furnierholzmöbeln genießen Möbelstücke aus Massivholz den Ruf, besonders robust und widerstandsfähig zu sein, weshalb sie sich selbst für das Badezimmer eignen.

Massivholz Badezimmer – robust, elegant & formstabil
Wer glaubt, Massivholzmöbel sind nicht für das Badezimmer geeignet, der irrt. Dabei kommt es auf die richtige Verarbeitung und Pflege der Möbel an. Da in Badezimmern generell eine höhere Luftfeuchtigkeit vorherrscht, sollte man für eine ausreichende und regelmäßige Belüftung der Räume sorgen, um einer Schimmelbildung vorzubeugen. Betroffen sind vor allem unbehandelte Holzmöbel, insbesondere Furnierholzmöbel, die die Feuchtigkeit schnell aufnehmen, sodass Schimmelpilze sich bilden können. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit quillt das Holz auf, sodass es allmählich an Festigkeit verliert.

Ganz anders reagieren Möbel aus Massivholz, die deutlich härter, widerstandsfähiger und langlebiger sind als gewöhnliche Holzmöbel. Aufgrund ihrer Festigkeit und Härte können sie einer höheren Luftfeuchtigkeit auch über einen längeren Zeitraum standhalten. In der Regel sind Badezimmermöbel aus Hartholz lackiert, damit sie gegen Wasserspritzer, Wasserdampf und Wärme resistent sind. Auf diese Weise können Massivholzmöbel auch im Badezimmer für Behaglichkeit und Wärme sorgen.

Welche Massivholz Möbel eignen sich für das Badezimmer?
Da die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer generell höher ist als in anderen Räumen, sollten Massivholzmöbel mit den Bedingungen gut zurechtkommen. Da man die Möbel mit einer speziellen Lasur oder einer widerstandsfähigen Lackierung vor Feuchtigkeit und Nässe schützen kann, sind die meisten Massivholzarten für das Badezimmer geeignet. Besonders beliebt sind Tropenhölzer, weil sie sich durch eine einzigartige Schattierung und Maserung auszeichnen. Neben Mahagoni, Teak und Palisander erfreut Paulownia-Holz sich großer Beliebtheit.

Auch wenn das Paulownia-Holz ausgesprochen leicht ist, zählt es dennoch zu den Massivholzarten. Trotz seiner weichen Oberfläche ist das Holz überaus formstabil und robust. Gerade im Badezimmer kommt die helle Holzart wunderbar zur Geltung. Vor allem dann, wenn die Oberflächen der Möbel entweder gebürstet, schwarz, weiß oder cremefarben lackiert, gewachst oder geölt sind.

Unsere Massivholz Badezimmer sorgen für Kontraste, wenn die Midi-, Unter- oder Oberschränke neben oder über der Badewanne oder unter dem Waschbecken platziert werden. Aufgrund der farblichen Akzente kommen die Massivholzmöbel im angesagten Landhausstil daher.

Massivholz Badezimmer: Komplettset oder Einzelteile?
Wer im Badezimmer über reichlich Platz verfügt, sollte sich für ein Komplettset entscheiden, um für ein harmonisches Gesamtbild zu sorgen. Komplettsets können individuell zusammengestellt werden, um das Badezimmer sinnvoll zu nutzen. In der Regel bestehen sie aus einem Waschbeckenunterschrank, einem Hänge- oder Spiegelschrank und einem Midischrank. Komplettsets haben den großen Vorteil, dass die Möbelstücke viel Stauraum bieten.

Allerdings können Massivholzmöbel selbst in kleinsten Räumen punkten. Da in kleinen Badezimmern nur wenig Platz vorherrscht, bieten Hängeschränke viele Vorzüge, weil man mit ihnen den oberen Bereich des Raumes ausnutzen kann. Werden die Hängeschränke mit einem Waschbeckenunterschrank kombiniert, verschwinden Handtücher, Reinigungsmittel und Kosmetikartikel im Handumdrehen. Für dunkle Badezimmer, in denen das Fenster fehlt, eignen sich vor allem hellen Kiefernmöbel die entweder weiß oder honigfarben lackiert sind.

Platz sparen im Badezimmer – Räume sinnvoll nutzen
Viele Badezimmer gelten als wahre „Sorgenkinder“, weil sie in der Regel viel zu klein oder zu schmal sind. Werden die Stellflächen allerdings sinnvoll genutzt, können sich Badezimmer in regelrechte Raumwunder verwandeln.

Einzelne Spiegel sind gerade in kleinen Nasszellen unvorteilhaft, da sie keinen Stauraum bieten. Hoch- und Midischränke haben den Nachteil, dass sie in kleinen Räumen reichlich Platz einnehmen. Viel besser sind Spiegelschränke, die sich zur Aufbewahrung von Kosmetikartikeln eignen.

Höher gelegene Wandflächen werden in den meisten Badezimmern kaum genutzt. Hier kommen die massiven Hängeschränke der Serie „Pisa“ zum Einsatz, um die Badezimmerutensilien hinter robusten Schranktüren platzsparend zu verstauen. Unterschränke eignen sich übrigens nicht nur für das Waschbecken. Schmale Varianten werden auch neben der Dusche oder in einer Zimmerecke platziert.

Massivholzmöbel können nicht nur mit Regalen, sondern auch mit Wäschekörben sowie mit Accessoires aus Rattan oder Korb perfekt kombiniert werden, um das Gesamtbild etwas aufzulockern.

Fazit
Aufgrund ihrer Härte sind Massivholzmöbel selbst für das Badezimmer geeignet. Mit einer Lasur oder einem speziellen Öl oder Lack trotzen die Möbelstücke Feuchtigkeit, Nässe und Wasserdampf, sodass die Farbe und die Form der Möbel vollständig erhalten bleiben.

Hinterlasse eine Antwort