Was versteht man unter Massivholz?

 

Was versteht man unter Massivholz?

 

Beim Möbelkauf, im Baumarkt oder aus der Produktion von Waren hört man immer wieder die Bezeichnung Massivholz.

 

Was versteht man unter dem Namen Massivholz und wie wird es eigentlich hergestellt? Welche Materialien dürfen den Begriff Massivholz tragen und wie legt man den Standard für die Bezeichnung fest? Es ist besonders für Laien wichtig, sich vor dem Kauf über die Ansprüche an Möbel und Produkte zu informieren, damit der Name Massivholz genau definiert werden kann und keine Unklarheiten zum Begriff aufkommen.

 

Was bezeichnet man als Massivholz?

 

Massivholz ist ein Produkt, das eindeutig nur aus einer einzigen Baumart besteht und keine weiteren Bestandteile hat.

 

Die Hölzer der verwendeten Kiefern, Eichen oder Buchen werden naturbelassen verarbeitet und enthalten keinerlei

 

Zusätze, die aus Spänen oder aus chemischen Beimischungen bestehen. Dieses reine Holz wird weiterverarbeitet zu Brettern und Lamellen, die aus den Stämmen geschnitten werden. Die Stammquerschnitte sind das Grundmaterial für die Weiterverarbeitung.

 

Vom Brett zum Leimholz - So entstehen Massivholzmöbel

 

Die geschnittenen Hölzer müssen je nach Holzart einige Zeit trocknen vor der Weiterverarbeitung. Das kann durchaus einige Jahre dauern bis sie vom Feuchtigkeitsgehalt her für die Möbelproduktion geeignet sind. Dann werden sie durch eine dauerhafte feste Verleimung unter hohem Druck zu großen Holzplatten zusammengesetzt. Aus diesen Platten fertigt man dann die Massivholzmöbel an. Die durch die Pressung und den Leim zusammengefügten Bretter sind alle gleich dick, vom selben Holz und in der selben Länge.

 

Die großen Leimholzplatten sind die Grundlage für alle Möbel und Produkte aus Massivholz. Sie verfügen über sehr gute Verarbeitungseigenschaften, man kann sie schneiden, schleifen, prägen, feilen oder biegen. Die Herstellung von unterschiedlichsten Formen und Bauteilen aus Holz hat eine lange Tradition. Das Handwerk der Tischler ist seit Jahrhunderten ein gesellschaftlich anerkannter Beruf. Unter ihren goldenen Händen verwandelt sich der Rohstoff Holz in Möbel bester Qualität. Gerade Liebhaber von Massivholzmöbeln werden bei uns begeistert sein von der Vielfältigkeit unserer

 

Produkte. Ob edle Hölzer für den Massivholztisch oder zeitlose Eleganz im Schlafzimmer. Wir lieben Formen und vorallem Holz - das ist unsere Leidenschaft.

 

Hohe Ansprüche an die Qualität

 

Der Begriff Massivholz steht für einen hohen Anspruch an die Qualität eines Produktes. Genau diesen hohen Anspruch haben wir auch an unseren Massivholzmöbeln. Immer nur das Beste für Sie. Das Holz der Leimholzplatten muss unbedingt einheitlich aus einer bestimmten Holzart zusammengesetzt sein. Möbel und Massivholzprodukte müssen also aus einer einheitlichen Holzsorte bestehen. Dabei wird bei einigen Bauteilen, die man nicht sieht, eine Ausnahme gemacht. Für die Rückwände und für die Schubladenböden in den Schränken kann ein Sperrholz aus anderen Holzsorten eingesetzt werden.

 

Auch wenn an dieser Stelle MDF Platten verwendet werden, darf ein Möbel noch als Massivholzmöbel bezeichnet werden. Die Teile eines Möbels, die sichtbar sind und zu den wesentlichen Bauteilen gehören, die für die Stabilität des Möbels erforderlich sind, müssen aus dem Leimholz gefertigt sein. Seitenteile, Frontteile und obere Platten des Möbels müssen massiv aus Holz sein, während die Rückwände oder Schubladenböden auch aus MDF oder Spanplatte gearbeitet sein können. In diesen Fällen spricht man von vollmassiv, massiv oder Massivholz in den Beschreibungen der Produkte.

 

Wie lässt sich Massivholz von anderen Materialien unterscheiden?

 

Massivholz kann man leicht von anderen Holzprodukten unterscheiden. Die individuelle Maserung ist ein Indiz für die natürliche Holzstruktur. Sie zeigt sich immer wieder anders und man kann an einer sich regelmäßig wiederholenden Struktur von Maserung und Astlöchern erkennen, dass es sich nicht um ein Massivholz handelt. Wer genau hinsieht, kann unterscheiden, welches Material gewachsen ist und welches dem natürlichen Rohstoff nachgebildet wurde.

 

Holz hat ein höheres Gewicht als die häufig verwendeten MDF Platten, als Sperrholz oder Nachbildungen aus Kunststoff.

 

Man kann also am Gewicht eines Produktes schon einschätzen, ob es sich um den massiven Rohstoff Holz handelt. Die Maserung eines gewachsenen Holzes läuft durch das gesamte Holz und kann auch an den Kanten und Ecken erkannt werden. Man sieht und fühlt die echte Struktur, die sich fortlaufend durch das gesamte Material zieht. An Echtholz sind aufgeklebte Kunststoffstreifen nicht üblich. Eine Klebekante verrät Nachbildungen von Massivholz.

 

Nachhaltigkeit und hoher Nutzwert von Massivholz - Unsere Massivholzmöbel

 

Holz ist als natürlicher Rohstoff sehr nachhaltig in der Nutzung. Holz wächst immer wieder nach und kann auf natürlichem Weg auch verrotten, wenn es nicht geschützt wird. Mit Anstrichen und Ölungen versehen ist ein Massivholz ein sehr langlebiger Wert, der seine Schönheit und die positiven Gebrauchseigenschaften über viele Jahrzehnte erhalten wird. Unsere Möbel aus Echtholz sind deshalb als stabile und wertvolle Begleiter im Alltag von hohem Wert. Die gute Bearbeitbarkeit der Massivhölzer bietet für die individuelle Form unzählige Variationen, was Holz als Material für Designer sehr interessant macht. Die Vielgestaltigkeit von Echtholzmöbeln wird durch die Langlebigkeit des Materials noch attraktiver als beliebtes Material in der Möbelproduktion. Wer ein wertbeständiges, robustes und natürlich schönes Möbelstück nutzen will, der entscheidet sich für eines unserer Produkte aus Massivholz.